Errichtung einer Mehrzweckhalle sowie Neubau einer Minigolfanlage

Die Stadt Ostseebad Kühlungsborn errichtet auf dem 4.462 m² großen Grundstück, Hermannstraße 19c in Kühlungsborn West eine Mehrzweckhalle, die in den Monaten Dezember bis Februar als Eishalle fungiert sowie in den Monaten März bis November als Indoorspielplatz genutzt werden soll. Dieses neu zu errichtende Gebäude soll sich in Verbindung mit der ebenfalls neu zu gestaltenden Abenteuerminigolfanlage zu einem vor allem touristischen Highlight der Stadt entwickeln.

Die Gesamtkosten für diese Maßnahme betragen mehr als 3 Millionen EURO und werden mit einer Zuwendung aus Mitteln der Gemeinschaftsausgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" in Verbindung mit "Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)" gemäß der Infrastrukturrichtlinie mit einem Fördersatz von 75 Prozent unterstützt.

Das geförderte Vorhaben dient dem Zweck, die touristische Infrastruktur als Basis für das Wachstum des regionalen Tourismus nachhaltig zu verbessern.

Zurück