Pressemitteilung des Landkreises Rostock: Elternentschädigung in der Corona-Krise

Arbeitgeber zahlen „Eltern-Entschädigung“ nach § 56 Abs. 1 a Infektionsschutzgesetz.

Seit Montag, 30.März, gilt eine neue Regelung zur Elternentschädigung in der Corona-Krise. Erwerbstätige Sorgeberechtigte, die ihre Kinder wegen Schul-und Kita-Schließungen jetzt selbst betreuen müssen, können Verdienstausfälle erleiden. Zur Abfederung dieser besonderen Härten wird gemäß Infektions-schutzgesetz eine Möglichkeit der Lohnfortzahlung für Eltern geschaffen, die sogenannte „Eltern-Entschädigung“. Der Antrag auf Eltern-Entschädigung muss vom Arbeitgeber gestellt werden. Darüber informiert das Landesamt für Gesundheit und Soziales auf seiner Internetseite. Dort sind auch der Antrag, das dazugehörige Merkblatt und die Adresse zu finden, an die de Antrag zu richten ist.

Für Ihre Fragen dazu ist montags bis freitags von 08:00 bis 16:00 Uhr ein Bürgertelefon unter folgender Telefonnummer geschaltet: 0385 399-1111

E-Mail: eltern.entschaedigung@lagus.mv-regierung.de

Internet: https://www.lagus.mv-regierung.de/Services/Blickpunkte/coronavirus-entschaedigung

Zurück

Archiv

Aktuelles 2020