Auszeichnungsveranstaltung der Ministerpräsidentin zum Tag des Ehrenamts am 30. November 2019 im Goldenen Saal des Neustädtischen Palais

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 30.11.2019 findet eine Auszeichnungsveranstaltung der Ministerpräsidentin zum Tag des Ehrenamtes am 30. November 2019 im Goldenen Saal des Neustädtischen Palais statt. Die Städte werden gebeten, Vorschläge zu unterbreiten. Vorschläge für zu ehrende Personen nimmt die Stadt Ostseebad Kühlungsborn bis zum 30. Juni 2019 entgegen. Bitte verwenden Sie dafür ausschließlich die in der Anlage befindliche Excel-Tabelle (bitte keine Formatierungsänderungen vornehmen). Vorschläge mit unvollständigen Angaben können nicht berücksichtigt werden. Ihre Vorschläge senden Sie bitte an: C.Splett@stadt-kborn.de

Gäste, die für eine Ehrung in Frage kommen:

  • Die ehrenamtliche Tätigkeit muss in einer bedeutenden selbständigen Leistung bestehen und mit aktivem persönlichen Einsatz für das Gemeinwohl und erheblichem zeitlichem Aufwand verbunden sein.
  • Ein Amt mit nur nominellem Charakter, wie die bloße Mitgliedschaft in einer Vereinigung oder Organisation, reicht nicht aus.
  • Die ehrenamtliche Tätigkeit soll mindestens über zehn Jahre hinweg erbracht worden sein.
  • Tätigkeiten in verschiedenen Bereichen und zu verschiedenen Zeiten können zusammengefasst werden. Nur in besonders begründeten Ausnahmefällen, insbesondere aufgrund herausragender ehrenamtlicher Leistungen, kann die Mindestdauer unterschritten werden.
  • Die Vorschlagsbegründung ist präzise und korrekt zu fassen, da sie bei der Ehrungsveranstaltung vom Ministerpräsidenten vorgetragen wird.
  • Die konkrete Tätigkeit, deren Dauer und der erforderliche Zeitaufwand sind zu benennen.
  • Wenn ein Gast mehreren ehrenamtlichen Tätigkeiten nachgeht, muss deutlich werden, welchen Stellenwert die unterschiedlichen Engagements haben und wo die Priorität liegt.
  • Zu anderen, bisher erhaltenen Auszeichnungen muss ein angemessener Abstand bestehen. Seit einer Ordensverleihungen müssen mindestens drei Jahre vergangenen sein.
  • Für die Planung der Veranstaltung ist es ebenso wichtig, dass auf eine eventuelle körperliche Beeinträchtigung der einzuladenden Gäste hingewiesen wird.

Personen, die bereits in der Vergangenheit zu anderen Ehrungen bzw. Orden vorgeschlagen wurden, aber aus verschiedenen Gründen nicht berücksichtigt werden konnten, können bei Vorliegen der o.g. Voraussetzungen erneut vorgeschlagen werden.

Zurück

Aktuelles 2019