. .

Allgemeiner Hinweis

Die Stadt Ostseebad Kühlungsborn möchte aus gegebenem Anlass auf Folgendes hinweisen:
 
Es kommt immer wieder vor, dass an Straßenkreuzungen und -einmündungen sowie an Fuß- und Radwegen Behinderungen durch Bäume mit überhängenden Ästen und auch durch den übermäßigen Wuchs von Hecken und Sträuchern, welche sich auf privaten Grundstücken befinden, bestehen.
 
Auch Straßenlampen und Verkehrszeichen sind oft durch „privates Grün“ zugewachsen. Sowohl die Verkehrssicherheit als auch die Orientierung aller Verkehrsteilnehmer wird dadurch beeinträchtigt.
 
Im Kreuzungsbereich von Straßen sind die „Sichtdreiecke“ von jeder Bepflanzung freizuhal­ten. Das Sichtdreieck beschreibt das Sichtfeld, welches ein Verkehrsteilnehmer zur Verfü­gung hat, wenn er von einer untergeordneten in eine übergeordnete Straße einbiegen möchte. Ist dieses Sichtdreieck z. B. durch eine Hecke nicht mehr überschaubar, wird das Einbiegen in die bevorrechtigte Straße gefährlich.
In all diesen Fällen sollten Hecken, Bäume und Sträucher vom Grundstückseigentümer soweit zurückgeschnitten werden, dass keine Gefährdung für Verkehrsteilnehmer besteht. Auch abge­storbene Äste aus Bäumen müssen entfernt werden.
 
Der Eigentümer eines Grundstücks mit Baum-, Hecken- oder Strauchbestand ist verkehrssicherungspflichtig und haftet für Unfälle und Schäden, die durch Überwuchs seiner Begrünung entstehen können. Daher sollten im Inte­resse der Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer folgende Hinweise beachtet werden:
  • Schneiden Sie Hecken, Bäume und Sträucher an Straßen, Wegen und Plätzen rechtzei­tig soweit zurück, dass alle Verkehrsteilnehmer den öffentlichen Verkehrsraum unge­hindert und ohne Gefahr nutzen können.
  • An Straßeneinmündungen und Kreuzun­gen sind Hecken, Sträucher und Bäume so weit zurückzuschneiden, dass sie nicht über Ihre Grundstücksgrenze hinausragen. Dann können Sichtbehinderungen und Verkehrsgefährdungen gar nicht erst entstehen.
  • Schneiden Sie Hecken, Sträucher und Bäume im Bereich von Straßenleuchten und Ver­kehrszeichen soweit zurück, dass die Leuchten in ihrer Beleuchtungsfunktion nicht be­hindert werden und die Verkehrszeichen problemlos aus mehreren Metern Entfernung gesehen werden können.
 
Weiterhin sind Grundstückseigentümer verpflichtet die Flächen zwischen ihrem Grundstück und der Straße sowie die Hälfte der Fahrbahn einschließlich der Fahrbahnrinnen und Bordsteinkanten zu reinigen. Die Reinigungspflicht umfasst die Beseitigung von Abfällen, Laub und Hundekot. Bepflanzungen zwischen Grundstück und Straße sind regelmäßig zu pflegen. Es wird darum gebeten, dass jeder Eigentümer selbst auf die Einhaltung der genannten Regelungen achtet, andernfalls ist die Stadt berechtigt Bußgelder zu erheben.
 
Wie bereits bekanntgegeben, ist auch die Grünschnittannahme beim städtischen Bauhof weiterhin gegen Gebühr möglich. Die Zeiten hierfür lauten mittwochs, 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr sowie samstags, 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr.

Zurück

Kontakt

info@stadt-kborn.de
Telefon: (038293) 823-0
Telefax: (038293) 823-333

Adresse

Stadt Ostseebad Kühlungsborn
Der Bürgermeister
Ostseeallee 20
18225 Ostseebad Kühlungsborn

Öffnungszeiten Rathaus

Mo. 9-12 Uhr  
Di. 9-12 Uhr 13-16 Uhr
Mi. geschlossen
Do. 9-12 Uhr 13-18 Uhr
Fr. 9-12 Uhr  

Außerhalb der Sprechzeiten nur nach Vereinbarung

Kühlungsborn - Tourismus

Kultur, Sport und Tourismus - alle Angebote in und um Kühlungsborn.
www.kuehlungsborn.de